UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

,,CATS“ verlassen das Spielfeld erneut ohne Punkte

Ratlosigkeit, Enttäuschung, Unzufriedenheit – Mit diesen Ausdrücken auf dem Gesicht verließen die Damen des UHC am gestrigen Sonntag das Parkett der Stadthalle, denn sie mussten sich erneut gegen den USV Jena geschlagen geben.

Dabei starteten die ,,CATS‘‘ dieses Mal voll konzentriert in das Spiel.

Damen 18

Gleich zu Beginn des Spiels zeigten die Damen, dass sie das Spiel nun endlich einmal für sich entscheiden wollten. Sie spielten ihr Spiel souverän und ließen sich kaum von den Aktionen der Jenaer Herren irritieren. So funktionierten auch die Auslösungen und es entstanden schön anzusehende Spielzüge und Torchancen.

Nur die Effektivität im Abschluss fehlte erneut, sodass der USV kurz vor Schluss des ersten Drittels mittels einer Kontersituation in Führung gehen konnte.

Doch bereits in den ersten Minuten des darauffolgenden Drittels glichen die Weißenfelserinnen durch Sara Patzelt, welche ein Zuspiel von Magdalena Tauchlitz im Tor versenkte, aus.
Im weiteren Verlauf der zweiten Spielperioden blieben die ,,CATS‘‘ jedoch leider torlos, hielten dem Spiel der Herren allerdings stand.
Erst kurz vor Ende des Drittels konnte Jena erneut in Führung gehen.

Trotzdem schien der USV zu merken, dass seine technischen und taktischen Fähigkeiten nicht reichen würden, um die Damen des UHC souverän schlagen zu können. Das Spiel wurde nun körperlich immer härter, was zum eindeutigen Nachteil für die junge Damenmannschaft wurde.
Zudem waren die UHC-Damen dieses Mal nur mit 11 Feldspielerinnen vertreten, sodass sogar die gerade einmal vierzehnjährige Maja Christof das weiße Trikot überstreifen durfte.

Das letzte Drittel stand definitiv nicht im Zeichen des UHC.
In der 41. Und 42. Spielminuten gelangen den Herren die zwei Toren, die letztendlichen den 1-4 Endstand markieren sollten.
Immer öfter fand Jena den Weg vor das UHC-Tor. Die ,,CATS‘‘ kamen nicht gegen die körperliche Stärke der Herren an, kamen deutlich weniger vor das Tor der Gäste und nutzten ihre Chancen nicht.

Somit blieben die letzten knapp 20 Spielminuten aus Sicht des UHC tragischerweise ungenutzt und die erhofften 3 Punkte gingen an den USV Jena.
Nun gilt es in dieser Trainingswoche herauszufinden, welche Faktoren zu den bisherigen Niederlagen beigetragen haben und diese zu beseitigen, um am kommenden Wochenende endlich ein Ergebnis zu erlangen, das das taktische und technische Können der Damen wiederspiegelt.

Ähnliche Artikel

Rückkehrer Max Blanke im Gespräch

Nach drei Jahren kehrt Max Blanke nach Weißenfels zurück. Wir haben die Zeit genutzt, um mit Ihm über seine Erfahrungen in Davos zu sprechen und auf was er sich nun bei seiner Rückkehr freut. Willkommen zurück Max. Du warst jetzt drei Jahre in der Schweiz unterwegs und bist jetzt endlich

02 20 TVL NB

Abstand ausgebaut

Der UHC konnte mit 16-5 gegen Verfolger Lilienthal gewinnen und seinen Vorsprung auf Platz zwei damit auf acht Punkte ausbauen. Zwischenziel ist erneut als Erster in die Playoffs zu gehen. Wie ging die Begegnung aus?UHC Weißenfels vs. TV Lilienthal 16-5 (5-1, 6-2, 5-2) Wie verlief das Spiel?Die Partie begann zunächst

Flag of Germany.svg

Erfolgreiches Trainingslager der Herrennationalmannschaft

Von Donnerstag bis Sonntag traf sich die deutsche Nationalmannschaft bei den Herren zu einem Trainingslager in Konolfingen (CH). Neben einigen Trainingseinheiten und dem Testspiel gegen den Gastgeber Konolfingen (7:6 Sieg für Deuschtland), wo es vor allem um das Einstudieren von taktischen Elementen ging, war das Highlight das Länderspiel am Samstag

19 03 26 UHC Df NB

Erfolgreicher Halbfinalauftakt der Cats

Am Samstag stand für die UHC Damen das erste Playoff-Halbfinale gegen die Dümptener Füchse an. Nach dem verlorenen Pokal-Halbfinale hieß es nun den Schalter umzulegen und mit neuer Motivation den vollen Fokus auf die Playoffs zu richten. Um am Samstagnachmittag ideal ins Spiel starten zu können, reiste das Team um