UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Holpriger Start mit glücklichem Ende.

06 11 19 UHC ETV

Letzten Samstag mussten sich die UHC Cats in einem Heimspiel gegen die Gäste aus Hamburg beweisen, was am Ende gelang, aber auf keinen Fall von Anfang an klar war.

 

Wie ging das Spiel aus?

FBL, 4. Spieltag

UHC Weißenfels v.s ETV Lady Piranhhas Hamburg

5-4 (1-3, 3-0, 2-1)

 

Wie verlief das Spiel?

Zur Partie der UHC Cats gegen die Damen aus Hamburg letzten Samstag, kann man wohl sagen, dass es hier deutliche Startschwierigkeiten seitens UHC gab. Das Spiel fand in der Stadthalle in Weißenfels statt. Im ersten Drittel fehlte es noch an Konzentration und nötiger Kosequenz, was die Lady Piranhhas mit einer 3-1 Führung im ersten Drittel nutzen konnten. Dabei fing das Spiel mit einem Tor von der UHC- Spielerin Magdalena Tauchlitz, in der 5. Spielminute ganz zuversichtlich an. Danach ließ allerdings die Konzentration nach, woraufhin die Hamburger Damen zwischen der 12. Und 15. Spielminute ganze 3 Treffer erzielen konnten.

Ein wenig ernüchtert ging es dann während der Drittelpause in die Kabine und die Devise hieß jetzt: Wach werden, wir können das besser!

Diese konnten die Cats im zweiten Drittel gut umsetzten und mit zwei Toren von Vanessa Weikum in der 16. – und gleich im Anschluss von Laura Hönicke in der 17. Spielminute den Gleichstand erkämpfen. Die Cats blieben von nun an wortwörtlich „am Ball“, konnten jedoch in diesem Drittel keinen weiteren Treffer erzielen. Die Damen aus Hamburg auf der anderen Seite, erzielten allerdings ebenfalls keine Tore in diesem Drittel, womit es mit einem spannenden 3-3 in die zweite Pause ging.

Das letzte Drittel sollte sich nochmal spannend gestalten, denn die Damen des UHC erhielten wegen einem Wechselfehler eine 2- Minutenstrafe, woraufhin die Hamburgerinnen in der 11. Spielminute erneut in Führung gingen. In der 14. Spielminute erzielte Laura Hönicke den Anschlusstreffer und nach einer erneuten 2- Minutenstrafe gegen den UHC machte Janina Rumi kurz vorm Ende des Spiels das Tor zum Sieg.

 

Wie geht es weiter?

Das nächste wichtige Spiel für die Cats findet am 16.11. in Bonn statt. Es handelt sich um ein Pokalspiel gegen die Damen vom SSF Dragons Bonn. Für das nächste Bundesligaspiel müssen sich die Cats erst am 24.11. wieder nach Leipzig aufmachen, um sich dann gegen die altbekannten Gegnerinnen vom MFBC Grimma zu beweisen.

Ähnliche Artikel

04 03 DümptenDA NB

Damen machen Finaleinzug perfekt

Der Sack ist zu! Nach der vergangenen Partie gegen die Dümptener Füchse 96 stehen die Damen des UHC nun im Finale um die deutsche Meisterschaft. Neben einem torreichen Spiel aus Sicht des UHC bot sich den Zuschauern besonders im zweiten Drittel ein ereignisreiches Aufeinandertreffen. Beide Teams starteten konzentriert in das

20-8-3-180-55-20 Daten eines Halbfinals

  Am vergangenen Wochenende ging es für die Cats zum ersten Playoff-Halbfinale nach Hamburg. Dort stand das Spiel gegen die Viertplatzierten der Vorrunde den Lady Piranhhas vom ETV Hamburg auf dem Programm. Es sollte ein Spannendes werden, was sowohl an der sehr guten Leistung der Gastgeberinnen als auch an der

49546375033 ad6368bef8 h

Saisonrückblick 19/20 – Damen

Wir starten in die neue Woche mit dem Rückblick auf den Spielbetrieb der Damen. Diese blicken etwas wehmütig auf die abgebrochene Spielzeit zurück. Waren doch sowohl im Pokalwettbewerb als auch in der Liga die gesteckten Ziele noch erreichbar.  Damen Bundesliga: Es berichtet Sophie Kleinschmidt Die UHC-Damen blicken mit einem lachenden

18 04 30 U17

Die U17 zieht nach und wird Mitteldeutscher Meister

Am Sonntag, 22. April ist die U17-Mannschaft des UHC nach Markranstädt gereist, um dort an den diesjährigen Play-Offs teilzunehmen. Nach zwei sehr guten Spielen konnte sich das Team etwas überraschend die Goldmedaille sichern. Dabei war bereits die Teilnahme glücklich, da man in einer durchwachsenen und von Verletzungspech geplagten regulären Saison