UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Ein Indianer kennt keinen Schmerz.

18 02 16 UHC Grimma Damen NBJa, das kann man wohl oder übel als Motto des Spiels der UHC Cats gegen die Damen aus Grimma am 11. Februar festlegen. Das Bundesligaspiel fand letzten Sonntag in Leipzig statt und es sollte mal wieder eine unterhaltsame Partie werden.

Anders, als sonst sooft gesehen bei den Cats, bot das erste Drittel seitens UHC einen ganz und gar nicht holprigen Start. Mit viel Ballkontrolle und Zielsicherheit konnten sich die Damen aus Weißenfels ein souveränes 4-0 erkämpfen. Nicht schlecht für den Anfang. Wobei man sagen muss, dass es allerdings erst in der 11. Minute das erste Mal klingelte und Katja Leonhardt den ersten Treffer erzielen konnte. (4-0)

Auch das zweite Drittel begann vielversprechend mit zwei anfänglichen Treffern von Leonie Vogt und Lena Tauchlitz. Doch auch Grimma konnte in diesem Drittel das ein oder andere Mal treffen, was die Cats aber schnell mit noch einem weiteren Treffer wieder gut machten. So gingen beide Mannschaften mit einem Gleichstand aus diesem Drittel. (3-3)

Im letzten Drittel fielen auf beiden Seite nicht mehr sehr viele Tore. Leonie Vogt konnte noch einmal einnetzen und auch Grimma konnte noch zweimal treffen. Zum Schluss wurde die Partie mit einem souveränen 8-5 für den UHC beendet.

Das Spiel zeigte ein ungewöhnliches erstes Drittel für die Cats… was allerdings überhaupt nicht ungewöhnlich für solche Spiele war, war leider der sehr harte Körpereinsatz seitens Grimma. So musste Julia Bärthel mit einem gebrochenen Finger das Feld verlassen. Autsch. Ziemlich unschön finden wir, und ob so etwas wirklich nötig ist, ist auch fraglich.

Aber sie schlug sich tapfer und alle anderen bereiten sich schon auf den Regionalligaspieltag in Weißenfels am Samstag (14 Uhr, Stadthalle Weißenfels) vor. Bis dahin! Wir sehen uns. Und gute Besserung Julia Hope Bärthel.

Es trafen:

 

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Leonie Vogt 3 0 3  
Magdalena Tauchlitz 2 1 3  
Laura Neumann 1 1 2  
Andrea Gerdes  0 2 2 4
Laura Hönicke 1 0 1  
Katja Leonhardt 1 0 1  
Britta Herrmann 0 1 1  
Anne Weigert 0 1 1  

 

Ähnliche Artikel

17 09 24 UHC Berlin NB

Blitzstart in Berlin

Der UHC kann auch sein zweites Saisonspiel deutlich gewinnen. In Berlin gab es ein 14-2 – auch Dank eines starken Starts. Wie ging das Spiel aus? BAT Berlin vs. UHC Weißenfels 2-14 (1-5, 0-2, 1-7) Wie verlief das Spiel? 5:47 Minuten waren gespielt und der UHC führte bereits mit 4-0.

Flag of Germany.svg

3 UHC-Spielerinnnen beim Polish Open

Nicht nur die Herrennationalmannschaft wird das sogenannte ,,IFF-Wochenende” (12.-13.09.) nutzen, um sich mit anderen Mannschaften zu messen. Auch die deutschen Damen wollen zu internationalen Vergleichen antreten und werden zum Polish Open nach Babimost (Polen) fahren. Mit von der Partie sind dabei die beiden UHC-Spielerinnen Pauline Baumgarten und Katja Leonhardt sowie

18 01 08 Auswertung Nati

Erfolgreiches Wochenende in Lilienthal

  Ein langes, schweißtreibendes, aber auch erfolgreiches Wochenende haben einige Spieler des UHC in Lilienthal verbracht. Während die Herrennationalmannschaft fokussiert für die bevorstehende WM-Qualifikation arbeitete, fand als Hauptevent die Wintertrophy der Landesauswahlen statt.Die Auswahl Sachsen-Anhalts zeigte nach der Auftaktniederlage gegen den späteren Turniersieger der Nordauswahl sehr gute Spiele. Drei Siege

20 01 06 UHC MFBC NB

Bitteres Pokalaus

Gegen Leipzig gab es kurz vor Weihnachten das erwartet schwere Pokal-Achtelfinale. Der UHC führte 4-1, gab das Spiel aber noch aus der Hand und musste in der Verlängerung unglücklich das Golden Goal hinnehmen. Wie ging das Spiel aus? MFBC Leipzig vs. UHC Weißenfels 5-4 n.V. (1-3, 1-1, 2-0, 1-0) Wie