UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Sieg in München

19 1 24 UHC Mnchen NBAm vergangenen Wochenende waren unsere Damen zu Gast bei den Damen vom FC Stern München.
Trotz ihrer frühen Abfahrtszeit, war den Cats ihre Müdigkeit nicht anzumerken. Sie starteten konzentriert in ihrer erstes Drittel. Ihr Fokus wurde schnell mit dem ersten Tor von Magdalena Tauchlitz in der vierten Spielminute belohnt. An dieser Stelle möchten wir Lena besonders lobenswert erwähnen, da sie sowohl in diesem Spiel vier Tore schoss und auch im vergangenen Spiel gegen die Damen der Dümptener Füchse viele Tore für unsere Cats erzielte. Neben Lena trafen auch Laura Hönicke und Andrea Gerdes und so stand es nach diesem Drittel 4-0 für die Damen vom UHC Sparkasse Weißenfels. Trotz der Führung spielten unsere Cats konsequent weiter, wodurch sie auch das 2.Drittel durch schnelle und präzise Spielzüge mit einem Stand von 9-0 für sich entscheiden konnten. Besonders herausragend war an diesem Tag die Defensivaufstellung unserer Cats in der Unterzahl. Trotz der Konzentration der UHC Damen kam es im Verlauf des Spiels zu vielen Stockschlägen, welche 2 – Minutenstrafen zur Folge hatten. So geschah es, dass es eine 5:3 Unterzahl zu überbrücken gab. Stolz kann man sagen, dass in allen 3 Unterzahlsituationen kein Gegentor erzielt werden konnte. Laura Hönicke nutze während der Unterzahl sogar die Chance und schoss für unsere Cats ein Tor. Trotz der ersten beiden starken Drittel konnten die Damen ihre Leistung nicht halten. Spielzüge wurden nicht mehr so ausgeführt, wie trainiert oder gekonnt. Die Konzentration hatte im letzten Drittel deutlich nachgelassen. Dies nutzten die Gegner gnadenlos aus und erzielten in diesem Abschnitt zwei Tore. Die Freude der Gastgeber wurde durch einen Jubelschrei der Torschützinnen deutlich und zeigte, dass die Gastgeber weiterhin motiviert waren und unseren Damen nichts schenkten. Somit stand es nach diesem Drittel 12:2 für unsere UHC Cats.
Zusammenfassend kann man sagen, dass die Cats aus diesem Spiel eine Menge mitnehmen können. Janina Rumi schoss ihr erstes Bundesligator und Lena Tauchlitz wurde erneut teaminterne Torschützenkönigin. Jedoch konnte aus dem Spiel nicht nur individuell etwas mitgenommen werden. Als Team konnten die Damen nochmals lernen, dass in einem Spiel die Konzentration bis zur letzten Sekunde wichtig ist und dass trotz zwei erfolgreichen Dritteln, noch kein Spiel entschieden ist.

Für die Damen geht es am 10.02.19 zu Hause gegen den MFBC Grimma weiter. Das Spiel gegen Bonn wurde vom 27. Januar auf den 16. März verlegt

Es trafen:

 

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Magdalena Tauchlitz 4 3 7  
Laura Hönicke 4 2 6 2
Andrea Gerdes 2 0 2  
janina Rumi 1 0 1  
Britta Herrmann 1 0 1  
Vanessa Weikum 0 1 1 2
Pauline Baumgarten 0 1 1  
Julia Bärthel 0 1 1  
Anne Weigert       2

 

Ähnliche Artikel

Herren suchen Entscheidung – Damen starten in Playoffs

Auch am Osterwochenende geht es in den Bundesliga-Playoffs weiter. In der Halbfinalserie unserer Herren gegen Chemnitz steht die Entscheidung an, welches Team ins Finale einziehen kann. Außerdem starten unsere Damen gegen den amtierenden Meister in die Playoffs. Am Samstag reisen unsere Damen nach Mühlheim, um im 1. Halbfinale gegen die

09 19 Nachbericht MFBC

UHC mit Traumstart

Der UHC gewinnt ein intensives Spiel gegen den MFBC Leipzig. Ein Finne dreht ganz besonders auf. Wie ging das Spiel aus? UHC Weißenfels vs. MFBC Leipzig 13-5 (4-2, 4-2, 5-1) Wie verlief das Spiel? Der UHC erwischte in vielerlei Hinsicht einen Traumstart in die Saison 2016/2017. Nach nur drei Sekunden

19 03 07 Final4 VB

Final4 in Leipzig

Am kommenden Wochenende wird der erste Titel der Saison 2018/2019 vergeben. Das Pokal-Final4 steht an. Ausrichter ist in diesem Jahr der MFBC Leipzig. Wer spielt wann gegen wen? Sporthalle Brüderstraße, Leipzig Samstag, 09.03.2019 Halbfinale 1, 17:00 Uhr TV Lilienthal vs. UHC Weißenfels Halbfinale 2, 20:00 Uhr Red Devils Wernigerode vs.

fanshop button

Button

groß – 3,00 € klein – 2,50 €