UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Finale verpasst

19 04 09 UHC TVL NBIn einem engen Spiel verpasst der UHC den wichtigen Sieg gegen Lilienthal und damit auch das Finale der Saison 2018/2019. Im Spiel um Platz 3 geht es nun am kommenden Samstag gegen die Red Devils Wernigerode.

Wie ging das Spiel aus?

FBL, 2. Play-off Halbfinale 

UHC Weißenfels vs. TV Lilienthal 5-8 (2-3, 2-2, 1-3)

Wie verlief das Spiel?

Der UHC ist gut in die Partie gestartet. Der Spielplan ging auf und die Weißenfelser erspielten sich mehrere gute Torgelegenheiten. Wie aber schon im Pokal-Halbfinale und im Hinspiel war die Verwertung dieser Chancen nicht gut genug. So stand es nach Toren von Sami Ärlig und Thomas Händler nur 2-0. Lilienthal zeigte sich deutlich effektiver – wahrscheinlich einer der Hautgründe für den Sieg der Wölfe. Innerhalb von nur drei Minuten drehte der TVL das Spiel und ging mit 2-3 in Führung. Trotz überlegenem Drittel und Chancenplus ging der UHC mit einem Rückstand in die Kabine. Doch auch in das zweite Drittel starteten die Weißenfelser zunächst gut. Christopher Gruhne erzielte den Ausgleich. Durch zwei Überzahlspiele erzielten  die Gäste aber wieder in kurzer Zeit eine 3-5 Führung. Jonas Hofmann verkürzte immerhin noch vor dem letzen Seitenwechsel. 

Im Schlussdrittel hatte der UHC mehrfach den Ausgleich auf der Kelle, vergab aber beste Möglichkeiten. So kam es, wie es kommen musste. Lilienthal erzielte das 4-6, der UHC ging volles Risiko und bekam in den Schlussminuten noch zwei Treffer ins leere Tor. Henry Backmans 5-8 war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Was sagt Matthias Siede zum Spiel?

Selten war es so schwer Worte für ein Resümee zu finden. Das Auftreten von uns war ein ganz anderes als im Hinspiel, viel besser! Wir haben alles umgesetzt, was wir wollten. Haben das Spiel kontrolliert und uns jede Menge Chancen erarbeitet, aber das Ding wollte an dem Tag einfach nicht ins Eckige. Der TVL hat uns 3x in Folge geschlagen, Respekt und viel Glück im Finale. Jetzt noch das Spiel um Platz 3 hinter uns bringen und danach unsere Cats im Finale anfeuern!

Sie steht es in den Play-offs?

Mit der zweiten Niederlage ist der UHC ausgeschieden. Parallel gewann der MFBC gegen die Red Devils Wernigerode ebenfalls in zwei Spielen. Die beiden Sachsen-Anhaltinischen Mannschaften treffen nun im Spiel um Platz 3 aufeinander. Das findet am Samstag, 14 Uhr in der Stadthalle statt.

Wer hat getroffen?

 

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Thomas Händler 1 1 2  
Henry Backman 1 1 2  
Sami Ärlig 1 0 1  
Christopher Gruhne 1 0 1  
Jonas Hoffmann 1 0 1  
Phillip Weigelt 0 1 1 4
Pascal Schlevoigt       2

 

Ähnliche Artikel

Saisonrückblick U13 weiblich

Teil 2 des Saisonrückblicks der Junioren-Teams ist über die Mädels der U13: Die Mädels der U13 dürfen auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Schweißtreibende und anspruchsvolle Trainings mit der U17 weibl. trugen vor allem zur individuellen und taktischen Leistungssteigerung bei. Dies bewies sich in der Regionalliga Ost mit 7 teilnehmenden Mannschaften.

U13-Mädchen gewinnen Bronzemedaille

Am vergangenen Freitag reisten die U13-Mädchen des UHC mit einer Menge an Motivation sowie Fans und Trommeln im Schlepptau nach Mosbach zur Deutschen Meisterschaft der U14 Juniorinnen. Als eines der durchschnittlich jüngsten Teams, spielen doch einige Mädchen in der Gruppe noch in der U11, setzten sich die ,,little little Cats’’

IMG 22751-1024x768

U19-Nationalmannschaft der Damen zum Trainingslager in Calw

Währenddessen die erste Damen- und Männermannschaft fleißig im Sommertraining schwitzten, durfte sich unser weiblicher Nachwuchs bei der U19 Nationalmannschaft beim Sommercamp in Calw (Baden-Württemberg) erneut beweisen. Eine Woche lang stand für die Torhüterinnen Sophie Kleinschmidt und Lena Vogt, sowie den beiden Spielerinnen Anne Weigert und Britta Herrmann, verschiedenste Trainingsinhalte auf

Wir tauschen Schläger gegen Schneeschaufel

Während die Trainingseinheiten unserer Spieler aktuell nur individuell absolviert werden können, gab es nach dem Schneechaos der vergangenen Tage eine alternative Möglichkeit die eigenen Fitnesswerte zu verbessern. Unter dem Motto „Wir tauschen Schläger gegen Schneeschaufel“ haben wir unsere lokalen Sponsoren unterstützt und für sie Schnee geschippt. Diese Abwechslung vom Trainingsprogramm