UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Finale verpasst

19 04 09 UHC TVL NBIn einem engen Spiel verpasst der UHC den wichtigen Sieg gegen Lilienthal und damit auch das Finale der Saison 2018/2019. Im Spiel um Platz 3 geht es nun am kommenden Samstag gegen die Red Devils Wernigerode.

Wie ging das Spiel aus?

FBL, 2. Play-off Halbfinale 

UHC Weißenfels vs. TV Lilienthal 5-8 (2-3, 2-2, 1-3)

Wie verlief das Spiel?

Der UHC ist gut in die Partie gestartet. Der Spielplan ging auf und die Weißenfelser erspielten sich mehrere gute Torgelegenheiten. Wie aber schon im Pokal-Halbfinale und im Hinspiel war die Verwertung dieser Chancen nicht gut genug. So stand es nach Toren von Sami Ärlig und Thomas Händler nur 2-0. Lilienthal zeigte sich deutlich effektiver – wahrscheinlich einer der Hautgründe für den Sieg der Wölfe. Innerhalb von nur drei Minuten drehte der TVL das Spiel und ging mit 2-3 in Führung. Trotz überlegenem Drittel und Chancenplus ging der UHC mit einem Rückstand in die Kabine. Doch auch in das zweite Drittel starteten die Weißenfelser zunächst gut. Christopher Gruhne erzielte den Ausgleich. Durch zwei Überzahlspiele erzielten  die Gäste aber wieder in kurzer Zeit eine 3-5 Führung. Jonas Hofmann verkürzte immerhin noch vor dem letzen Seitenwechsel. 

Im Schlussdrittel hatte der UHC mehrfach den Ausgleich auf der Kelle, vergab aber beste Möglichkeiten. So kam es, wie es kommen musste. Lilienthal erzielte das 4-6, der UHC ging volles Risiko und bekam in den Schlussminuten noch zwei Treffer ins leere Tor. Henry Backmans 5-8 war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Was sagt Matthias Siede zum Spiel?

Selten war es so schwer Worte für ein Resümee zu finden. Das Auftreten von uns war ein ganz anderes als im Hinspiel, viel besser! Wir haben alles umgesetzt, was wir wollten. Haben das Spiel kontrolliert und uns jede Menge Chancen erarbeitet, aber das Ding wollte an dem Tag einfach nicht ins Eckige. Der TVL hat uns 3x in Folge geschlagen, Respekt und viel Glück im Finale. Jetzt noch das Spiel um Platz 3 hinter uns bringen und danach unsere Cats im Finale anfeuern!

Sie steht es in den Play-offs?

Mit der zweiten Niederlage ist der UHC ausgeschieden. Parallel gewann der MFBC gegen die Red Devils Wernigerode ebenfalls in zwei Spielen. Die beiden Sachsen-Anhaltinischen Mannschaften treffen nun im Spiel um Platz 3 aufeinander. Das findet am Samstag, 14 Uhr in der Stadthalle statt.

Wer hat getroffen?

 

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Thomas Händler 1 1 2  
Henry Backman 1 1 2  
Sami Ärlig 1 0 1  
Christopher Gruhne 1 0 1  
Jonas Hoffmann 1 0 1  
Phillip Weigelt 0 1 1 4
Pascal Schlevoigt       2

 

Ähnliche Artikel

19 10 11 efcbrat

EFC-Tagebuch – Tag 3

Liebes EFC-Tagebuch, unser spielfreier Tag startete gestern noch vor dem Frühstück mit einem Geburtstagsständchen für unsere liebe Carla. Im Frühstücksraum hatten wir ihr einen kleinen Geburtstagstisch dekoriert und allesamt auf sie gewartet, um sie gemeinsam zu beglückwünschen.Bestens gelaunt und gestärkt, schmissen wir uns dann in die Sportklamotten und absolvierten ein

08 26 BEO CUP DA VB

Damen müssen Niederlagen beim BEO-Cup einstecken

Auch dieses Wochenende waren die Damen des UHC Sparkasse Weißenfels wieder international bedient. Für die Cats ging es diesmal ins Berner Oberland zum BEO Cup des UH BEO. Hier traf man jeweils auf zwei Teams der ersten und zweiten Schweizer Liga. Bevor es zum Turnier ging, legten die Cats noch

03 21 MFBC NB

9-2 Sieg im Derby

Mit einer couragierten Leistung und einer stabilen Defensive kann der UHC auch beim MFBC Leipzig gewinnen. Platz eins ist den Weißenfelsern damit nicht mehr zu nehmen. Wie ging die Begegnung aus?MFBC Leipzig vs. UHC Weißenfels 2-9 (0-2, 1-4, 1-3) Wie verlief das Spiel?Beide Teams starteten offensiv und engagiert in das

Achter Pokalsieg

Nach zwei knappen Siegen gegen die Bundesligakonkurrenz aus Lilienthal und Berlin sichert sich der UHC den Pokalsieg beim final4 in Dessau. Wie gingen die Spiele aus? PokalhalbfinaleTV Lilienthal – UHC Sparkasse Weißenfels4-8 (2-5; 1-0; 1-3) PokalfinaleBAT Berlin – UHC Sparkasse Weißenfels5-6 n.V. (0-4; 3-0; 2-1; 0-1) Wie verlief das Halbfinale