UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Heimsieg gegen kompakte Berliner

03 29 BAT NBFür den UHC Weißenfels stand für lange Zeit das letzte Heimspiel der Saison 2015/2016 an. Am vorletzten Spieltag der regulären Saison siegte der UHC gegen BAT Berlin in der Inge-Schanding-Halle Weißenfels mit 12-2.


Wie ging die Begegnung aus?
UHC Weißenfels vs. BAT Berlin 12-2 (6-0; 3-1; 3-1)

Wie verlief die Begegnung?
Von Beginn an konzentrierte sich die Berliner Mannschaft nahezu nur auf das Verteidigen. Über eine geordnete Defensive sollten immer wieder gefährliche und vor allem schnelle Konter gesetzt werden. So sprangen auf beiden Seiten viele Chancen im ersten Abschnitt heraus. Während der UHC diese früh über Christopher Gruhne (4. Min.) und Anssi Soini (7. Min.) nutze, scheiterten die Mannen aus der Bundeshauptstadt immer wieder an Lars Schauer im Tor. In dem ersten Drittel schloss die Mannschaft von Harri Naumanen die entstehenden Möglichkeiten eiskalt ab und zog bis zur ersten Pause durch noch einmal Soini (14. Min.), besagten Naumanen (17. Min.), wieder Gruhne und Hoffmann (beide 19. Min.) auf 6-0 davon.
Im zweiten Abschnitt folgte schnell ein weiterer Treffer, welchen Soini in der dritten Minute erzielte. Die Folge war aber keine Spielkontrolle und zahlreiche Unsicherheiten im Spiel des Meisters. Zusätzlich stand Berlin nun deutlich sicherer und verriegelte nahezu das eigene Tor. Hinzu kam, dass schon wie so oft in dieser Saison ein Freistoß kaum verteidigt wurde und die Gäste ihren ersten Treffer erzielten. Auch bis zum Ende des Drittels veränderte sich am Spiel des UHC nicht viel. Zu wenig Geschwindigkeit und Zug zum Tor machten die drei Linien des UHC ungefährlich und harmlos gegen die mit zwei Linien agierenden, aber physischen Berliner. Bis zum Ende des Abschnittes folgten lediglich Tore von Phillip Weigelt (8. Min.) und erneut Soini (20. Min.), sodass eine 9-1 Führung zur Pause auf der Anzeigetafel stand.
Schon nach 45 Sekunden im dritten Abschnitt wurde der UHC kalt erwischt und kassierte das zweite Gegentor am Samstagabend. Daraufhin war der UHC sichtbar um die Oberhand in der Partie bemüht und hielt nun wieder besser den Ball in den eigenen Reihen, vergab aber einige große Möglichkeiten. Aber auch die Berliner setzten immer wieder Nadelstiche in Form von Kontern, scheiterten aber ebenfalls am Torhüter. Durch ein Eigentor (14. Min.) und weitere Tore von Soini (15. Min.), welcher seinen fünften Treffer im Spiel erzielte, und Heikki Käsmä (18. Min.) siegte die Mannschaft dennoch souverän gegen BAT Berlin und bleibt in dieser Saison ungeschlagen. Auch wenn es in dem Spiel auch Phasen gab, in der sich der UHC schwer tat, überzeugte man noch einmal vor eigenem Publikum, ehe die lange Pause ansteht. Das nächste Heimspiel bzw. das Halbfinale findet erst am 07. Mai statt.

Was sagt Phillip Weigelt zum Spiel?
„Es war ein gutes Spiel von uns. Zu Beginn der Partie waren wir noch etwas ungeduldig und machten so zeitweise das Spiel hektisch. Jedoch konnten wir unsere Geduld im Laufe des Spiels wiederfinden. Doch zufrieden dürfen wir auch nach dieser Partie nicht sein, denn unsere Effektivität vor dem Tor muss trotz der zwölf Treffer besser werden. Zusammenfassend aber ein erfolgreiches Spiel für uns!“

Was war sonst noch wichtig?

Der MDR berichtete von diesem Spiel am Sonntag in der Sendung „Sachsen-Anhalt Heute“. Den Bericht dazu findet man hier.

Wer hat getroffen?

Name T V G SM
Christopher Gruhne 2 0 2  
Martin Gladigau 0 1 1  
Anssi Soini 5 1 6  
Phillip Weigelt 1 1 2  
Harri Naumanen 1 1 2  
Heikki Käsmä 1 1 2  
Jarmo Eskelinen 0 4 4  
Jonas Hoffmann 1 0 1  
Tim Böttcher 0 1 1  

UHC ohne Blanke, Brückner (T), Häcker und Trützschler

 

 

Ähnliche Artikel

2017 03 18 UHC Bremen VB

Letztes Heimspiel der Hauptrunde

Fokussiert auf die heiße Phase der Saison gilt es für den UHC den Pokalsieg vom vergangenen Wochenende abzuhaken. Volle Konzentration und engagierte Teamarbeit sind nun die Grundlage, um sich optimal auf die nahenden Play-Offs einzustimmen. Wann wird angepfiffen?UHC Weißenfels vs. TV Eiche Horn BremenSamstag, 18. März 201718 Uhr, Stadthalle Weißenfels

18 10 21 Fanfahrt

Fanfahrt nach Hamburg

Die Herrenmannschaft gastiert am kommenden Samstag, 27. Oktober 2018 in Hamburg. Im Reisebus sind noch Plätze frei, die wir gern anbieten wollen. Die Plätze sind begrenzt und kosten 19 Euro pro Person. Abfahrt ist 10 Uhr. Abfahrts- und Ankunftsort wird die Stadthalle sein. Wenn ihr Interesse habt, kontaktiert bitte Martin

mfbc vorbericht

Fokus aufs Derby

Nach dem souveränen Erreichen des Achtelfinals im Pokal steht nun für den UHC der Ligaalltag an. Zu Gast ist am Samstag dabei der MFBC Leipzig. Spannung, Leidenschaft und Emotionen sind in diesem Derby garantiert. Wann und wo wird gespielt?1. FBL: 7. SpieltagUHC Weißenfels vs. MFBC LeipzigInge-Schanding-Halle Weißenfels (ehemals Westhalle), Samstag,

18 04 13 Damen MFBC VB

Auf geht’s in die finalen Runden.

Los geht es damit am Samstag in der Sporthalle Brüderstraße in Leipzig, wo die Cats auf einen altbekannten Gegner Treffen sollen: die Damen aus Grimma. Dies ist also das erste Spiel der diesjährigen „best of 3“- Reihe. Partien wie diese haben viele der Fans schon oft gesehen aber aus Erfahrung