UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Letzte Hürde vor Final4

01 14 Schiesheim VBAm kommenden Samstag steht das Viertelfinale im Pokal an. Für den Titelverteidiger steht dabei wieder einmal in dieser Pokalsaison ein Auswärtsspiel an. Zwar spielt man auf dem Papier „nur“ gegen den Zweitligisten Schriesheim, dieser dominiert aber bisher seine Liga nach Belieben.


Wann und wo wird gespielt?
TV Schriesheim vs. UHC Weißenfels
Mehrzweckhalle Schriesheim, Samstag, 16. Januar, 18 Uhr

Wie verlief die letzte Begegnung?
Diese Begegnung findet am Samstag das erste Mal statt. Somit gab es noch kein Aufeinandertreffen beider Mannschaften.

Was ist zu erwarten?
Das wird eine klassische Pokalbegegnung, in der alles möglich ist. Der UHC ist natürlich der Favorit, unterschätzen darf man die Mannen aus Baden-Württemberg aber nicht. Bisher spielen sie eine sehr starke Saison. In der 2. Bundesliga Süd-Ost sind sie derzeit alleiniger Tabellenführer mit einem Spiel in der Hinterhand. Zusätzlich stellen sie mit Abstand die sowohl beste Defensive als auch die beste Offensive der Liga. Im Pokal gewannen sie bisher gegen München, Holzbüttgen und zu guter Letzt im Achtelfinale gegen Hamburg mehr als souverän. Vor allem der 9-2 Sieg gegen die Hamburger zeigt, welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Es ist für die Mannschaft von Spielertrainer Harri Naumanen also erforderlich, dieses Potenzial nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Mit hohen Tempo von Beginn an muss man das Spiel an sich reißen und eine gute Chancenverwertung an den Tag legen. Zusätzlich muss man von der ersten Sekunde an in der Defensive konzentriert arbeiten, so dass die Schriesheimer um Nationalspieler Alexander Burmeister in ihren Schranken gehalten werden können. Es spricht also sehr viel für eine unterhaltsame Begegnung am Samstag in Schriesheim. Zusätzlich sind die Gastgaber seit Dezember 2014 in eigener Halle ungeschlagen. Vor einer anvisierten Rekordkulisse gilt es, diese Serie durch den UHC zu stoppen, damit das Final4 gebucht werden kann.

Wer wird fehlen?
Neben Spielern, welche im Pokal für die zweite Mannschaft lizensiert waren, wird auch Thomas Händler fehlen. Desweiteren sind die Einsätze von Matthias Siede und Pascal Schlevoigt fraglich.

Wird es einen Liveticker geben?
Ja, es wird einen Liveticker geben. Diesen findet man hier.

Ähnliche Artikel

Chemnitz

Licht und Schatten

Wie gingen die Spiele aus? UHC Weißenfels vs. FF Chemnitz 10-4 (4-0, 1-2, 5-2) Schüsse auf das Tor: 32-20 (12-1, 9-12, 11-7) Red Hocks Kaufering vs. UHC Weißenfels 9-7 (1-2, 4-0, 4-5) Schüsse auf das Tor: 22-24 (5-6, 10-8, 7-10)

17 05 07 U19 Arian

Arian Trützschler belegt mit U19 Nati Platz 11

Vom 03. bis 07. Mai fand im schwedischen Växjö die U19 Herren-WM statt. Vom UHC war Arian Trützschler (Nr. 9 auf dem Foto) dabei. Der Flügelspieler erzielte ein Tor und drei Vorlagen. Am Ende erreichte das Team von Chefcoach Thomas Berger Platz elf. Deutschland startete dabei in der B-Division. In

17 05 09 Fanbus Finale

Restplätze im Bus nach Lilienthal

Am kommenden Samstag spielt der UHC das erste Finale der Floorball Bundesliga in Lilienthal. Die Mannschaft fährt zusammen mit interessierten Zuschauern im Reisebus. Aktuell sind noch einige Restplätze frei.       Die wichtigsten Fakten: Abfahrt: 10:00 Uhr Anpfiff: 18:00 Uhr Kosten: 15 Euro (wird am Samstag im Bus kassiert)

Spielbericht 3.10. Damen

UHC-Damen müssen sich erneut gegen FBC Phönix Leipzig geschlagen geben

Auch dieses Wochenende hieß der Gegner der UHC-Damen FBC Phönix Leipzig. Nach dem verlorenen Spiel letzte Woche war diese Woche natürlich ein Sieg das Ziel.Man startete konzentriert und so konnte Laura Hönicke die „CATS“ in der 2. Minute mit 1:0 in Führung bringen. Kurz vor Ende des Drittels musste man