UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Saisonrückblick 19/20 – Nachwuchs Teil 2

Zweite Herren I

Nachdem wir am Mittwoch den Saisonrückblick mit den jüngsten des Vereins gestartet haben, steht heute der ältere Nachwuchs im Fokus. Zum einen geht es um die ersten Schritten auf dem Großfeld für die Mädchen im Bereich U15 unterstützt durch einige Spieler der U17 Jungs. Der zweite Schwerpunkt widmet sich der erfolgreichen Saison im Bereich U17 und zweite Herren, welche ohne Play-Offs endete und somit nur eines der beiden Teams sein Saisonziel erreichen lies.

U15: Es berichtet Jan Berbig

Die U15 war in der letzten Saison ein gemischtes Team, welches circa zu gleichen Hälften aus Mädchen und Jungen bestand. Aufgrund der parallelen Einsätze der Jungs in der Altersklasse U17 und erster Einsätze bei den Herren, war ein regelmäßiger Trainingsbetrieb mit der vollen Mannschaft eine große Herausforderung. Ziel war es jedoch, dass die Mädchen im Rahmen des gemischten Teams und der ersten Erfahrungen auf dem Großfeld von den Jungs lernen können. Dies sollte die Lücke zum Damenteam etwas verkleinern.

Damit alle Spieler auch ausreichend Spielpraxis in dieser Altersgruppe sammeln konnten, trat das Team sowohl im Kleinfeld als auch auf dem Großfeld an. Sowohl im Kleinfeld als auch auf dem Großfeld hatte das Team sehr gute Chancen auf einen erfolgreichen Saisonabschluss und vielleicht sogar die Meisterschaft. Nach Ende der regulären Spielzeit stand der UHC in beiden Ligen auf dem zweiten Tabellenrang.

Saisoninfo: In der „Regionalliga Ost U15 Junioren“ belegte das Team nach der regulären Saison den zweiten Platz (Saisonmanager SBK Ost). Selbigen erreichte die Altersgruppe in der Kategorie „Regionalliga Ost U15 Junioren Kleinfeld St. 2“ (Saisonmanager SBK Ost). 

U17 (männlich): Es berichtet Ilkka Kittilä

Mit einem sehr jungen Team – die Hälfte war noch für die U15 spielberechtigt – war der Start in die Saison nicht so einfach und einige Verletzungen gestalteten die Situation noch herausfordernder. Doch der anspruchsvolle Start in die Saison machte das Team im Nachhinein betrachtet nur noch stärker für die Saison.U17 Spielszene 1

Das große Ziel war, die Jungs den nächsten Schritt in Richtung Erwachsenenbereich zu entwickeln. Die Trainings waren zusammen mit der zweiten Mannschaft und einige Spieler sammelten in beiden Teams Spielerfahrung. Dazu konnten eine Handvoll Spieler in der vergangenen Saison neben der Trainingsteilnahme beim Bundesligateam auch ihr Debüt in der höchsten Spielklasse feiern.

Der für mich bemerkenswerteste Moment der vergangenen Saison war der Spieltag vor dem Abbruch durch Corona. Sowohl die Bundesliga als auch die zweite Mannschaft spielten parallel zur U17 am selben Tag und alle Spiele fanden an unterschiedlichen Orten statt. Trotz des minimierten Kaders konnte die U17 zwei Siege erkämpfen und sich dadurch den ersten Platz zum Ende der regulären Saison sichern.

Aus meiner Sicht sieht die Zukunft sehr gut aus. Ich denke, dass dieses U17 Team in der kommenden Saison eine tragende Rolle in der zweiten Mannschaft spielen wird. Dazu werden Schritt für Schritt viele der Youngsters den Sprung ins Bundesligateam schaffen.

Saisoninfo: In der „Regionalliga Ost U17 Junioren“ belegte das Team nach der regulären Saison den ersten Tabellenrang vor dem Nachwuchs aus Chemnitz und  Döbeln auf den nachfolgenden Plätzen (Saisonmanager SBK Ost).

Zweite Herren / U19: Es berichtet Jonas Henschler

Die Saison 2019/2020 startete für die 2. Herrenmannschaft sehr ungewohnt. Obwohl es in den vergangenen Jahren in der Regionalliga immer um gute Playoff Plätze für die Mannschaft ging, mussten sich die Herren in der Saison 2018/19 in der Relegation unter Beweis stellen. Doch leider hat auch im entscheidenden dritten Spiel nicht gereicht und die vergangene Saison musste eine Spielklasse tiefer stattfinden.

In der Verbandsliga angekommen gab es für das Team nur ein klares Ziel: der direkte Wiederaufstieg!

Bei lediglich einer Niederlage stand das Team mit noch einem offenen Spiel bereits souverän als Tabellenerster der Staffel fest. Dies ist umso beachtlicher, spielte doch ein Großteil der Spieler parallel im U17 oder Bundesligateam, was die Situation nicht immer einfacher machte.

Dank des Vorsprungs von fünf Punkten, war es den zweitplatzierten Floorball Grizzlys aus Salzwedel auch mit dem noch ausstehenden Spiel nicht mehr möglich an der Tabellensituation etwas zu ändern. 

Aufgrund der Erweiterung der Bundesliga durch Floorball Deutschland und damit einhergehend vereinfachten Aufstiegen in den unteren Ligen ergibt sich auch für die zweite Mannschaft ein positiver Effekt. Das Team profitiert von der starken Spielzeit und wurde durch die SBK zum Aufsteiger in die Regionalliga erklärt. Somit hat das Team sein Ziel erreicht und greift kommende Saison wieder in der Regionalliga an.

Saisoninfo: Der UHC Weißenfels II belegt in der „Verbandsliga Ost Herren St. 1“ nach 9 von 10 Spielen den ersten Platz. Aufgrund des Vorsprungs steigt das Team zur Saison 2020/2021 in die Regionalliga Ost auf (Saisonmanager SBK Ost).

Ähnliche Artikel

Fanbus

Im Fanbus nach Wernigerode

Nach dem Spitzenspiel ist vor dem Spitzenspiel… schon kommenden Sonntag steht die nächste große Herausforderung für die UHC-Herren an. Gemeinsam mit unserem Partner Ford-Autodienst Weißenfels bieten wir die Möglichkeit mit einem Fanbus nach Wernigerode zu fahren. Hier die wichtigsten Fakten: – Preis: 12 Euro pro Person – Eintrittspreise in Wernigerode:

04 25 U13

U13 des UHC ist Mitteldeutscher Meister

Am gestrigen Sonntag stand für die U13 Mannschaft des UHC Weißenfels die Kleinfeld Play-Offs in Halle/S. an. Dabei ging das Team um die beiden Trainer Pascal Schlevoigt und Max Bandrock, unterstützt von Martin Blanke, als Sieger der Staffel 1 in die K.O.-Runde. Allerdings hatte man diesen Platz nur dank der

UHC Spieler bei der WM

Für die deutsche Nationalmannschaft startet am kommenden Freitag die Weltmeisterschaft in Finnland. Im Aufgebot von Floorball Deutschland sind dabei auch fünf Spieler des UHC. Diese sind Tim Böttcher, Matthias Siede, Sascha Herlt, Phillip Weigelt und Max Blanke. Dazu unterstützt auch unser Coach Ilkka Kittilä das Trainerteam um UHC Urgestein Martin