UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Sieg im letzten Ligaspiel 2021

Am 9. Spieltag der Bundesliga traf der UHC Sparkasse Weißenfels auf die Floor Fighters Chemnitz vor heimischem Publikum. Nach 60 gespielten Minuten stand ein eindeutiges Ergebnis von 12:7 für den UHC auf der Anzeigetafel, doch ganz so deutlich war das Spiel nicht.

Foto: Simon-Werbung/ Kuch

Die Herren konnten in guter Besetzung in das Spiel starten. Mit folgenden drei Reihen konnte der UHC auflaufen:

Foto: Simon-Werbung/ Kuch

Bereits nach 1,5 gespielten Minuten konnte Herlt den UHC mit dem ersten Tor in Führung bringen.  Knapp drei Minuten später glich Chemnitz aufgrund eines kleinen Zuordnungsfehlers in der Weißenfelser Verteidigung nach einem Freistoß zum 1:1 aus. Das brachte die Herren aber nicht aus dem Konzept und so konnte der UHC das Drittel klar mit einem 5:1 beenden.

Das zweite Drittel knüpfte fast nahtlos an den vorherigen Abschnitt an. Der UHC konnte den Ball gut laufen lassen und nutzte viele Torchancen erfolgreich, während Chemnitz noch nicht wirklich in das Spiel fand und viele Fernschüsse auf Brückner probierte. So konnten die Jungs in diesem Drittel den Faktor 2 nutzen und auf 10:2 erhöhen, was gegen die bis dahin beste Defensive der Liga sicherlich beeindruckend war.

Das letzte Drittel brachte eine Wende mit sich. Chemnitz fuhr nochmal einige Gänge nach oben und konnte sich auf 10:6 heranarbeiten. Dann war es Pohl, der in der 19. Spielminute, den erlösenden Motivationstreffer für den UHC brachte. Doch der Kampfgeist beider Teams reichte bis zum Ende und ein weiterer Treffer auf jeder Seite konnte das Endergebnis von 12:7 verfeinern.

Somit beenden unsere Herren den ersten Teil der Bundesligasaison auf Platz 1 in der Tabelle. Von neun Spielen wurden alle gewonnen und lediglich ein Punkt abgegeben. Nun steht eine Pause von 2 Monaten in der Bundesliga an. Doch am 20.11. folgt bereits das erste Pokalspiel für unsere 1. Herren gegen den Zweitligisten FC Stern München in der 3. Pokalrunde. Anschließend vertreten mit Tim Böttcher, Matthias Siede, Sascha Herlt, Philip Weigelt und Max Blanke gleich 5 UHC-Jungs Deutschland bei der WM in Helsinki.

Wer hat getroffen?

Torschützen: Hoffmann (4), Siede (2), Metsäntranta (2), Herlt, Takala, Weigelt und Pohl.

Hier geht es zum Protokoll des Spiels.

Highlights vom Spiel:

Was sagt Matthias Siede zum Spiel und der bisherigen Saison?

Ähnliche Artikel

Deutsche Damen beenden U19-WM auf Platz 8

Am Sonntag, den 05. September ging in Uppsala, Schweden die U19 WM der Damen zu Ende. Vom UHC waren mit Leonie Vogt, Emely-Alice Leu und Julia Bärthel auch drei Cats im Kader. Während das Team in der Gruppenphase zunächst mit zwei Niederlagen gegen den späteren Weltmeister Finnland (1:13) und Polen

07 21 kanu

Dankeschön-Kanutour auf der Unstrut

Am 4. Juni lud der UHC-Vorstand seine Trainer, Übungsleiter und viele ‚Helfer im Hintergrund‘, die wesentlich zu einer erfolgreichen Saison 2015/16 beigetragen haben, zu einer Dankeschön-Kanutour auf der Unstrut ein.Neben dem Paddelspass sorgten Nicole, Oma Evi und Wilfried unterwegs und zum Tourabschluss für das leibliche Wohl aller Teilnehmer. Alle waren

Gemeinsames Trainingslager der U15 Juniorinnen

Am 06.02. trafen sich erstmals 10 Floorballerinnen aus Jena, Halle und Weißenfels zum gemeinsamen Training. Sie wollen gemeinsam in einer Spielgemeinschaft bei den U15 Juniorinnen starten. Unsere Bundesligaspielerinnen Sophie und Sarah Kleinschmidt und Leonie Vogt hatten sich für die 3 gemeinsamen Stunden einiges einfallen lassen. Los ging es mit einer

Christopher Gruhne

Trikotnummer 3 Geburtsjahr 1989 Nationalität deutsch frühere Vereine Unihockey Igels Dresden