UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Stark gekämpft gegen den 2. Platzierten

Am Samstag den 25.2 traten die Cats die Reise nach Dessau an, um dort das Spiel gegen den zweitplatzierten aus Dessau zu bestreiten.

Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen standen den UHC Damen lediglich 9 Feldspielerinnen zur Verfügung.

Im ersten Drittel brillierten beide Teams mit ihren Defensivleistungen, so kam es dass das erste Tor erst in der 10. Spielminute für den PSV 90 Dessau fiel. Der Anschlusstreffer für die Cats erfolgte in der 16. Spielminute durch einen Fernschuss von Magdalena Tauchlitz auf Vorlage von Laura Hönicke.

Das nächste Drittel startete gut für UHC Damen, da Sara Patzelt Britta Herrmann in der 3. Spielminute bediente und für die UHC Führung sorgte. Offensive Angriffe hielten den Druck auf das Dessauer Tor und ermöglichten Britta Herrmann einen weiteren Treffer per Nachsetzen. Allerdings waren die Herren aus Dessau konterstark und konnten zum Ende des Drittels Schwächen in der Defensive der Cats nutzen und mit zwei weiteren Treffern auf 3:3 ausgleichen.

Erneut Gleichstand zur Drittelpause und für die Cats stand fest: Die drei Punkte sind greifbar.

Zum Anfang des finalen Drittels mussten die letzten Kräfte mobilisiert werden, um dem hohe Tempo der Dessauer Stand zu halten. Aber die dünne Besetzung der Weißenfelserinnen machte sich immer mehr bemerkbar und die dessauer Herren übernahmen das Spielgeschehen. In der 9. Spielminute versenkten die Dessau-Spieler den Ball erneut im weißenfelser Tor und konnten zum ersten Mal in diesem Spiel gegen die hart arbeitenden Weißenfelserinnen führen. Der Spielstand von 3:4 für Dessau zwang die Cats zum Handeln, da nur noch zwei Minuten verblieben. Aus diesem Grund entschied sich Trainer Naumanen Torfrau Indra Reck durch einen zusätzlichen Feldspieler zu ersetzen. Der Plan den Druck der müde scheinenden Cats auf das gegnerische Tor zu erhöhen, scheiterte und die Dessauer konnten den Ball noch zwei weitere Male im leeren Tor der Cats versenken und gewannen das Spiel mit 3:6.

Insgesamt eine starke Mannschaftsleistung der Damen des UHC Weißenfels gegen den Zweitplatzierten der Herren Verbandsliga. Positiv zu erwähnen ist zudem Julia Bärthel, die für die UHC Cats ihr gelungenes Großfeld-Debüt feiern durfte. Leider wurde der Kampfgeist nicht mit 3 Punkten belohnt.

Für den UHC spielten:

Indra Reck (T), Julia Bärthel, Katja Leonhardt, Felicitas Brückner, Carla Benndorf, Magdalena Tauchlitz, Laura Hönicke, Sara Patzelt, Pauline Linßner, Britta Herrmann

Ähnliche Artikel

Ein bäriger Gegner

Am heutigen Sonntag bestreiten die UHC Damen ihr zweites Liga-Spiel in der Verbandsliga Ost.Nach dem erfolgreichen Abschneiden beim Euro Floorball Cup in Weißenfels ist der Gegner nun wieder männlich und der momentane Tabellenerste in der Staffel Ost- die Grizzly Herren des TV Jahn Salzwedel.Doch die Saison ist noch jung und

06 16 U13 U17DM

U13 und U17 fahren zur deutschen Meisterschaft

Nachdem am vergangenen Wochenende die U14 Mädchen den deutschen Meistertitel holen konnten, spielen am kommenden Wochenende auch die U13 und U17 Jungs des UHC Weißenfels bei der DM. Für beide Mannschaften geht es dabei in den Norden. Die U13 sicherte sich das Ticket für das Turnier in Schwarzenbek (Schleswig-Holstein) bei

Knapp, knapper, Grimma.

Vergangenen Samstag trafen die Cats auf die Damen aus Grimma. Die Partie versprach schon im Voraus einiges an Spannung, da bereits das erste Spiel der best-of-three-Serie, in der das Heimrecht für die Finals der deutschen Meisterschaft ausgefochten wird an den MFBC Grimma ging. Die Damen aus Weißenfels starteten sehr motiviert

19 04 04 UHC TVL VB

Große Herausforderung

In der Best-of-3 Serie liegt der UHC aktuell 0-1 zurück, hat aber die Chance mit zwei Siegen die Serie noch zu drehen. Eine große Herausforderung steht an! Wann wird angepfiffen? Floorball Bundesliga Play-offs 2. Halbfinale UHC Weißenfels vs. TV Lilienthal Samstag, 06.04.19 18 Uhr, Westhalle Weißenfels mögliches 3. Halbfinale UHC