UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

U14 Mädchen: ,,Little CATS“ mit zwei Pflichtsiegen

Aber auch Pflichtsiege müssen erst einmal eingefahren werden, denn insgesamt ist die Leistungsdifferenz in diesem Jahr in der U14-Juniorinnen-Liga so gering wie noch nie. Im Grunde kann fast jeder jeden schlagen und auch im ersten Spiel gegen die TSV GutsMuths Quedlinburg gab es am Ende einen relativ knappen 7:4-Sieg der kleinen Katzen. Obwohl es gerade in Hälfte Eins angeführt von der heute starken Kapitänin Leonie Vogt (an 6 der 7 Tore war sie direkt beteiligt) nach einem klarerem Sieg aussah. Beim 5:1 war die Pausenführung doch ganz ansehnlich. Dem schnellen 6:1 in der ersten Minute in Abschnitt 2 folgte aber ein deutlicher Kontrollverlust im Spiel. Quedlinburg kam immer wieder gefährlich vors Tor und versenkte den Ball auch dreimal bis zur 9.Minute. Plötzlich war wieder alles drin, ein weiteres Gegentor und das Spiel wäre vielleicht noch gekippt, doch Nathalie Jüttner im Tor hielt nun alles, was auf ihr Gehäuse kam. Auch das Herausnehmen der Torhüterin half den Harzerinnen am Ende nicht. Vielmehr konnte Leonie Maudrich mit ihrem 4. Treffer ein Empty-Net-Goal mit der Schlusssirene erzielen.

Im zweiten Spiel ging es gegen die immer sehr bissigen Mädels der SG Elster/Landsberg, ein Spiel, in dem es um die Absicherung des dritten Tabellenplatzes ging. In der ersten Hälfte wog die Partie hin und her, allerdings mit deutlichen Chancenvorteilen auf Seiten der Cats, die jedoch immer wieder von der guten Torhüterin auf Seiten der SG vereitelt wurden. Dem 1:0 von Leonie Maudrich folgte 20 Sekunden vor der Pausensirene der Ausgleich. Da Trainerin Kerstin Neumann in diesem Spiel auf drei Reihen umstellte und auch die zweite Torhüterin Emely-Alice Leu als Feldspielerin ihr Debüt gab, kam nun auch U11-Spielerin Sarah Kleinschmidt zum Zug. Und die traf nach nur 16 Sekunden auf Zuspiel der Kapitänin ins Netz. Nun lief der Ball bei den Cats immer besser und durch einen Doppelschlag von Carolin Blanke und Leonie Vogt führte man schnell mit 4:1. Nach einem Gegentreffer kam der wohl schönste Spielzug des Tages, Julia Bärthel legt quer auf Leonie Vogt, die nach drei Schritten diagonal auf Sarah Kleinschmidt, die wiederum direkt zurück quer in den Slot, wo Leonie nur noch einschieben musste. Danach ließen die Mädels nichts mehr anbrennen, Ria Köberle und Janina Rumi durften sich auch noch in die Torschützinnenliste eintragen und am Ende stand ein klarer 8:3 Erfolg an der Anzeigentafel.

04 04 LeipzigU14 NB

Da im abschließenden Spiel des Tages der bisher ungeschlagene MFBC Leipzig sein Spiel gegen die roten Teufelinnen aus Wernigerode verloren haben, bleiben die Little Cats auf Platz 3 der Tabelle, haben aber den Abstand nach oben verringert und nach unten ordentlich ausgebaut.

Ähnliche Artikel

17 11 01 UHC Kaufering NB2

Torreiches Duell in Kaufering

  Der UHC Weißenfels kann zwar sein Spiel in Kaufering gewinnen, läuft aber in zahlreiche Konter. So entwickelte sich für Zuschauer ein attraktives Duell, das aber nicht ganz im Sinne der Saalestädter war. Wie ging das Spiel aus? Red Hocks Kaufering vs. UHC Weißenfels 7-10 (3-2, 2-4, 2-4) Wie verlief

Rückkehrer Max Blanke im Gespräch

Nach drei Jahren kehrt Max Blanke nach Weißenfels zurück. Wir haben die Zeit genutzt, um mit Ihm über seine Erfahrungen in Davos zu sprechen und auf was er sich nun bei seiner Rückkehr freut. Willkommen zurück Max. Du warst jetzt drei Jahre in der Schweiz unterwegs und bist jetzt endlich

u172

Saisonrückblick U17

Der letzte Teil der Saisonrückblicke über den Nachwuchs des UHC schaut auf die ältesten Junioren, die U17: Für die älteste Junioren-Mannschaft des UHC war es eine schwierige Saison, was sich aber bereits vor dem Start vermuten ließ. Nachdem die U17 2013/14 noch deutscher Meister in dieser Altersklasse wurde, haben sehr

03 20 DümptenDA NB

,,CATS“ gehen in der Halbfinalserie in Führung

Am gestrigen Samstag traten die UHC-Damen die lange Reise nach Mühlheim an der Ruhr an, um das erste Halbfinalspiel gegen die Dümptener Füchse zu bestreiten. Nach fünfstündiger Busfahrt war es die erste Aufgabe der ,,CATS’’ den Spielmodus einzuschalten. Dies geling ihnen gut, sodass Laura Hönicke bereits nach 34 Sekunden das