UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

U17 Playoffs in Chemnitz

Neun der zehn Saisonspiele gewann die U17 und war deshalb sicher als der Favorit nach Sachsen gereist. Aber Playoffs haben wie Pokalspiele eigene Gesetze und das musste der Nachwuchs gegen Dessau im Halbfinale am eigenen Leib erleben.

Zum Start setzte das Trainerduo auf drei Reihen und das funktionierte grundsätzlich auch ganz gut. Nur Chancen kreierte man zu wenig. Auf der anderen Seite hat Dessau in der 11. Minute die eigentlich erste Möglichkeit direkt genutzt. Der gegnerische Kapitän traf und sollte in diesem Spiel noch insgesamt 4 weitere Tore erzielen. Die Black Wolves höchst effektiv auch noch in Abschnitt 1, ein Konter und ein Penalty – 0:3! Weiter ging es mit 2 Reihen, aber trotzdem traf der Gegner noch 3-mal, 0:6 nach 25 Minuten. Vorn wollte einfach nichts funktionieren, selbst ein guter Zorro-Penalty tropfte neben das Gehäuse. Nur Johannes Voigt traf kurz vor dem Pausentee – 1:6. Noch ein Drittel Zeit, die Überraschung abzuwenden und sie versuchten wirklich alles. Hannes traf schnell und 6 Minuten vor dem Ende zog man den Goalie. Robin und nochmal Hannes trafen zum 4:6. Mehr ging aber nicht und damit lediglich das Spiel um Platz 3.

Im zweiten Halbfinale ähnliches Bild, der nach der Vorrunde schlechter platzierte SC DHFK Leipzig gewann mit 4:1 gegen den Gastgeber. Damit im Finale 3 vs. 4 und im Spiel um den dritten Platz 1 vs. 2!

Von Beginn an eine gute Körpersprache des UHC Nachwuchses, wofür auch das schnelle 1:0 nach 29 Sekunden durch Aaron beigetragen hat. Viele gute Spielzüge folgten, ehe Hannes in der 9. Minute nach guter Vorarbeit von Linus zum 2:0 Pausenstand traf. Das zweite Drittel war dann nichts für herzkranke Zuschauer. Chemnitz drehte die Partie zwischen der 5. und 10. Minute, ehe es hektisch wurde. Ein Laufduell zwischen Aaron und einem Chemnitzer Spieler endete durch ein Foul in einem Crash, Aaron ließ sich im Folgenden zu einer Unsportlichkeit hinreißen. Folge: 2 x 2 Minuten Chemnitz und 10+2 für den UHC. Da der Gastgeber bereits in Unterzahl spielte, ging es mit 4 gg. 3 weiter, was Robin schnell zum Ausgleich nutzte. Kurz danach brachte Paula den UHC wieder in Führung. Zeit zum Durchschnaufen! Aber das war noch nicht alles, schnell führte der UHC durch Robin 5:3. Einige Chancen blieben danach ungenutzt, Chemnitz gab noch einmal alles verkürzte in der 8. Minute auf 5:4. 2 Minuten vor dem Ende gab es nach einem Konter einen Penalty für den Gastgeber. Damit war der Trainer nicht ganz einverstanden und gab das wohl zu laut zu Protokoll, worauf er von den Schiedsrichtern eine 10 Minuten Strafe erhielt. Mikko machte dabei zum zweiten Mal seine Sache als Begleitbestrafter sehr gut.

Mikko Vogt

Den Penalty vereitelte Konstantin und das Team brachte die beiden Minuten in Unterzahl ohne Gegentor über die Bühne. Damit der dritte Platz und die Quali für die DM-Quali.

Im Finale setzte sich der SC DHFK klar mit 9:4 gegen die Black Wolves durch. Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Playoffs waren folgende Spieler mit dabei:

Konstantin Kahlmann und Florian Krüger im Tor, Mikko Vogt, Luca Rudolph, Aaron Johannes Riemer, Franz Dietrich, Baruch-Benjamin Riemer, Jessica Zimmermann, Bastian Warzecha, Robin Thomas, Hannes Kowalewicz, Tizian Jäger, Mika Laurin Blanke, Paula Schilling als Kapitän, Johannes Jens Voigt, Linus Wächter, Dustin Wandschneider, Yannis Thiele

Krankheitsbedingt waren leider Lilly Fritsche und Hannah Herrmann ausgefallen – das Team haben sie aber dennoch vor Ort unterstützt.

Text: Jens Vogt

Bilder: Hannah Herrmann, Lilly Fitsche, Ines Kowalewicz

Ähnliche Artikel

11 02 Bremen Berlin NB

Gelungener Abschluss

Mit zwei Siegen schließt der UHC einen anstrengenden, aber erfolgreichen Oktober ab. Wie gingen die Spiele aus? TV Eiche Horn Bremen – UHC Weißenfels1-17 (1-8, 0-3, 0-6) UHC Weißenfels – BAT Berlin9-3 (2-1, 5-2, 2-0) Wie verlief das Spiel am Samstag? Mit einem leicht dezimierten Kader trat unser UHC am

Anzeige-Berlin

Die Hauptstadt kommt

Nach Lilienthal steht am kommenden Wochenende schon das nächste Bundesliga-Heimspiel an. Zu Gast ist der Viertplatzierte – BAT Berlin. Wann und wo wird gespielt? UHC Weißenfels vs. BAT Berlin Sonntag, 22.02.2015 16:00 Uhr Stadthalle Wie verlief die letzte Begegnung? Es war knapp! Weißenfels geriet früh 0-3 in Rückstand. Durch ein

18 12 04 WM

WM in Prag: Gute Vorrunde

Die deutsche Nationalmannschaft hat eine gute Vorrunde bei der WM in Prag gespielt. Dienstag startet nun die KO-Runde. Wir beantworten die wichtigsten Fragen. Wie hat Deutschland bislang gespielt? Deutschland vs. Tschechien 5-10 (2-1, 1-4, 2-5) Schweiz vs. Deutschland 13-1 (4-0, 3-0, 6-1) Lettland vs. Deutschland 4-5 (2-1, 1-0, 1-4) Wie

20 02 15 UHC ETV VB

Die Dragons Bonn gastieren in der Saalestadt

Nach dem erfolgreichen Doppelspieltag am letzten Wochenende gilt es nun weiter die Leistung zu bestätigen und den Abstand auf die Verfolger aus Chemnitz und Leipzig zu wahren. Wann wird angepfiffen? Floorball Bundesliga, 14. Spieltag UHC Weißenfels vs. SSF Dragons Bonn Sonntag, 16.02.20 16 Uhr, Stadthalle Weißenfels Wie ist die Ausgangslage?