UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

UHC siegt glanzlos

10 18 NB SchkeuditzIm ersten Spiel nach dem EuroFloorball Cup (EFC) reichte dem UHC ein ordentliches Drittel gegen Drittligist MFBC Schkeuditz. Für die anstehenden Aufgaben in der Bundesliga ist aber eine Leistungssteigerung zwingend notwendig. 

Wie ging das Spiel aus?

MFBC Schkeuditz vs. UHC Weißenfels 2-11 (0-5, 1-2, 1-4)

Wie verlief das Spiel?

Es war fast zu erwarten. Dem UHC fiel es am vergangenen Sonntag schwer nach dem EFC wieder schnell auf den Alltag umzuschalten. Bedingt durch mehrere Ausfälle – Thomas Händler, Sascha Herlt, Martin Gladigau, Max Blanke und Tobias Köstler fehlten – mussten einige Umstellungen in den Reihen vorgenommen werden. 

Zunächst gelang dennoch ein vernünftiger Start und Weißenfels führte schnell durch Tore von Tim Böttcher, Sebastian Bernieck, Christopher Gruhne und Anssi Soini 4-0 (8. Minute). Anschließend ging es der Deutsche Meister aber zu locker an, nahm gegen sehr defensive Gastgeber zu wenige Abschlüsse und ließ zu häufig die nötige Konzentration vermissen. Lediglich Arian Trützschler erhöhte in der 16. Minute auf 5-0. Am Spiel änderte sich auch in den Dritteln zwei und drei nichts. Der UHC tat, was er musste, doch eben auch nicht mehr. Bis zur 30. Minute wurde das Ergebnis auf 7-0 hochgeschraubt, wenig später saß aber ein Schkeuditzer Konter. Mehr sollte im zweiten Drittel nicht passieren. Auch das 8-1 durch Matthias Siede konterte Schkeuditz mit seinem zweiten Treffer, ehe Weißenfels in der Schlussphase noch einmal effektiver wurde. Durch Phillip Weigelt und zwei Toren von Spielertrainer Harri Naumanen gelang am Ende ein deutlicher, aber glanzloser 11-2 Sieg.

In den kommenden Wochen ist eine deutliche Leistungssteigerung nötig. Gleich vier Partien wird der UHC bis Ende Oktober austragen, u.a. die Schlüsselspiele gegen Wernigerode, Lilienthal und Berlin. 

Was sagt Phillip Weigelt zum Spiel?

„Das Spiel am Sonntag haben wir zu locker genommen. Uns hat der Wille, unbedingt das Spiel gewinnen zu wollen, am Wochenende etwas gefehlt. Jedoch sind wir eine Runde weiter, was natürlich erfreulich ist. Allgemein müssen wir an unserer Einstellung arbeiten, denn wir sind nächstes Wochenende wieder in der Bundesliga und da wird uns nichts geschenkt. Doch ich bin optimistisch, dass wir optimal vorbereitet in das Wochenende starten werden.“

Was war sonst noch wichtig?

  • Ein Exkurs in den Pokalmodus: Nach der zweiten Runde sind noch 32 Mannschaften übrig. Da das Final4 der Saison 16/17 in Dessau ausgetragen wird, müssen sich alle vier Teilnehmer für das Halbfinale qualifizieren. In den Vorjahren war der ausrichtende Verein aus der ersten oder zweiten Bundesliga und damit automatisch für die Runde der letzten vier gesetzt. Die 3. Runde ist die letzte mit einer regionalen Teilung der Teilnehmer. Es gibt eine Nord- und eine Südgruppe. Der UHC Weißenfels spielt im Süden, u.a. mit Leipzig, Chemnitz, Kaufering und Schriesheim. 
  • Die Auslosung der dritten Runde findet am kommenden Sonntag anlässlich der Bundesligapartie UHC Weißenfels vs. TV Lilienthal statt.

Wo gibt es weitere Informationen?

Das Spielprotokoll gibt es hier.

Wer hat getroffen?

Name Tore Vorlagen Gesamt
Matthias Siede 2 3 5
Phillip Weigelt 2 2 4
Harri Naumanen 2 0 2
Tim Böttcher  1 1 2
Anssi Soini 1 1 2
Sebastian Bernieck 1 0 1
Christopher Gruhne 1 0 1
Arian Trützschler 1 0 1
Jonas Hoffmann 0 1 1
Martin Brückner 0 1 1
Axel Kuch 0 1 1

 

Ähnliche Artikel

Dank und gute Wünsche zum Jahreswechsel

Mit dem letzten Pokalspieltag der Herren I & II sowie dem Spiel der Damen gegen Grimma ging am vergangenen Samstag das 15. und zugleich erfolgreichste Jahr unseres Vereinsbestehens zu Ende. Gekrönt wurde die Floorball-Gesamtentwicklung in diesem Monat noch mit der Aufnahme unseres Dachverbandes in der DOSB und der Berufung des

HH

Letztes Bundesligaspiel in diesem Jahr

Es ist bereits das letzte Bundesligaspiel des Jahres 2014. Kurz vor Weihnachten steht nur noch das Pokalachtelfinale an. Beim ETV Hamburg will der UHC ein sehr erfolgreiches Jahr bestmöglich abschließen.

WM-Damen im MDR

Der MDR berichtete gestern über den Empfang der WM-Teilnehmerinnen beim UHC:http://www.mdr.de/mdr-um-11/video317060_zc-0b8b53ca_zs-ad1cc16c.html