UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

UHC startet mit Sieg in die Rückrunde

19 12 18 UHC TVS NBUnter erschwerten Bedingungen gewann der UHC auch in Schriesheim und hat nun nur noch das Jahresfinale in Leipzig vor sich.

Wie ging das Spiel aus?

TV Schriesheim vs. UHC Weißenfels 2-6 (0-1, 1-2, 1-3)

Wie verlief das Spiel?

Die Situation war tatsächlich angespannt vor dem Spiel in Schriesheim. Neben den Langzeitverletzten Sascha Herlt fehlten auch Phillip Weigelt (krank) und Jonas Hoffmann (verletzt). Auch Stammgoalie Martin Brückner konnte die Reise nicht antreten. Da parallel für die zweite Mannschaft und die U17 Spieler abgestellt werden mussten, fuhren nur zehn Spieler in den Südwesten. Der durchaus gewöhnugsbedürftige Boden machte die Sache nicht leichter. Dennoch zeigte Weißenfels eine couragierte Leistung. Im ersten Drittel hatte Schriesheim noch zu viele Kontermöglichkeiten, die Josef Linke aber allesamt rausnahm. Die Führung erzielte schließlich Niklas Laurila mit einem für ihn typischen Move von außen in das Slot und einem Treffer aus spitzem Winkel. Da der UHC ein Powerplay ungenutzt ließ, blieb es auch beim 1-0. Im zweiten Drittel steigerte sich der UHC insbesondere in der Defensive deutlich. Das lag aber auch daran, dass man den Gastgebern weniger Konter gab, deren stärkste Waffe. Per Konter erzielte Laurila das 2-0, doch wenig später verkürzte Schriesheim nach eben einem Konter. In einem hektischen Spiel bekamen Matze Siede und ein Schriesheimer Mitte des zweiten Drittels jeweils eine 10+2-Minuten-Strafe. Der UHC konnte damit bis zu Beginn des dritten Abschnitts nur noch neun Spieler einsetzen. Dennoch holten die Gäste einen Penalty raus, den Kapitän Tim Böttcher souverän verwandelte. 

Im Schlussdrittel lief es zunächst ähnlich weiter. Der UHC verteidigte sehr ordentlich, ließ aber viel zu viele Chancen liegen. In der 45. Minute verletzte sich dann aber Luca Beyrich, sodass die Saalestädter bis zum Ende zu neunt spielen mussten. Das Spiel wurde aber bereits Mitte des letzten Drittels entschieden. Innerhalb von weniger als drei Minuten trafen Christopher Gruhne (2) und Matthias Siede zum vorentscheidenden 6-1. Das zweite Tor der Schriesheimer hatte kurz vor Ende keine Bedeutung mehr. 

Was sagt Ilkka Kittilä zum Spiel?

Das war ein schweres Spiel. Schriesheim hat wirklich einen Heimvorteil in der Liga. Wir konnten uns den Bedingungen dennoch anpassen, haben clever gespielt und haben verdient gewonnen. Wir spielten, wie wir eben spielen mussten und haben die Punkte geholt. 

Was war sonst noch wichtig?

Wenn wir schon die U17 und die Zweite erwähnen, können wir gern auch deren Ergebnisse präsentieren:

UHC 2 vs. Salzwedel 10-2

UHC U17 vs. SC DHfK Leipzig 11-1

UHC U17 vs. Red Devils Wernigerode 13-0

Wer hat noch gespielt?

Floor Fighters Chemnitz – Red Devils Wernigerode 14-5

MFBC Leipzig – Red Hocks Kaufering 17-5

Berlin Rockets – Dragons Bonn 3-6

DJK Holzbüttgen – ETV Hamburg 10-7

Wer hat getroffen?

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Christopher Gruhne 2 1 3  
Matthias Siede 1 2 3 10
Niklas Laurila 2 0 2 2
Tim Böttcher 1 0 1  
Valtteri Pajunen 0 1 1  

Ähnliche Artikel

Britta Herrmann

Trikotnummer 27 Geburtsjahr 2000 Nationalität deutsch frühere Vereine –

Abgnge

Trio verlässt UHC

Der UHC Weißenfels nähert sich mit großen Schritten dem Start der neuen Saison 2016/ 2017. Die Kaderplanung ist dementsprechend weit voran geschritten.Drei Feldspieler werden den UHC dabei verlassen:Jarmo Eskelinen wechselt in die schweizer NLB zu Verbano Unihockey. Nach zwei Jahren für den UHC und unzähligen Vorlagen verliert Weißenfels einen wichtigen

Bild Playoffs

Play-offs 2018

Während für die Herren die Play-offs gerade beginnen, sind die Damen seit diesem Wochenende mittendrin. Hier findet ihr alle Ergebnisse und Ansetzungen. Play-offs Damen Bei den Damen haben sich die vier besten Mannschaften für die Play-offs qualifiziert. Gespielt wird zunächst das Halbfinale (1.-4. und 2.-3.) und anschließend spielen die Gewinner