UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Viertelfinale gebucht

Foto: Jana Beyrich

Im Achtelfinale des Floorballdeutschland Pokals und gleichzeitig dem letzten Spiel des Jahres 2021 traf der UHC auf die Red Hocks Kaufering. Nach einem  durchwachsenen Spiel stand ein knapper 5:4 Auswärtssiegieg für den UHC auf der Anzeigetafel.

Mit fünfzehn Feldspielern und einem Torhüter war die Kadersituation nicht optimal. Einige Spieler fehlten Corona- oder krankheitsbedingt. Dennoch konnte sich der UHC mit einem guten Kader präsentieren:

Foto: Simon-Werbung/ Kuch

Dem UHC gelang dabei ein idealer Start. Nach einem frühen Tor durch Metsänranta war es jedoch ein offenes Spiel. Kaufering machte im Laufe des ersten Drittels den Ausgleich durch einen Fernschuss, ehe Weißenfels zwei weiteren Toren nachlegen konnte. Herlt traf nach einem Freistoß und Siede aus dem Spiel. So stand es zur ersten Drittelpause 3:1 für den UHC.

Für das zweite Drittel sollte das Tempo erhöht und die Spielkontrolle übernommen werden. Allerdings wurde dies nur bedingt umgesetzt und die Red Hocks trafen nach kurzer Zeit zum Anschluss. Wenig später zog der UHC jedoch nach und stellte erneut durch Herlt den alten Abstand wieder her. Im weiteren Verlauf gab es auf beiden Seiten Chancen, die allesamt ungenutzt blieben.

Das letzte Drittel war ein fehlerbehaftetes und umkämpftes Drittel. Der UHC agierte nur noch mit 2 Reihen, souverän ins Ziel wurde der Sieg dennoch nicht gebracht. Ein früher Treffer der Gastgeber konterte Siede prompt. Neun Minuten vor dem Ende verkürzte Kaufering auf 5-4. Im Anschluss gab es ein ähnliches Bild wie zuvor: Chancen auf beiden Seiten, die ungenutzt blieben. Somit konnten die Red Hocks das letzte Drittel mit 2:1 für sich entscheiden konnten, den Sieg und das Viertelfinalticket hatte aber der UHC gebucht.

Die Freude war trotz des durchwachsenen Spielverlaufs groß, denn damit ist die Mannschaft von Cheftrainer Ilkka Kittilä in die nächste Pokalrunde eingezogen. Dem UHC fehlt noch ein Sieg, um in das Final 4 Anfang März in Berlin einzuziehen. In der nächsten Pokalrunde treffen unsere Herren auswärts auf Ligakonkurrent Schriesheim. Die Partie findet am Wochenende des 22. und 23. Januar 2022 statt.

Nun steht aber für alle erst einmal die wohl verdiente Weihnachtspause an. Besonders in dem letzten Spiel war die Belastung der vergangenen Wochen und Monate zu sehen. In der Pause heißt es also Akkus aufladen, um fit in das Jahr 2022 starten.

Wer hat getroffen?

Hier geht es zum Protokoll des Spiels.

Was sagt Bennet Schött zum Spiel?

Ähnliche Artikel

Goldmedaille für unsere U9

Playoffs der U9 Kleinfeld Regionalliga Ost in Dessau Am Sonntag stiegen die Playoffs der U9 Kleinfeld Regionalliga Ost. Im ersten Halbfinale duellierten sich der UHC Sparkasse Weißenfels mit dem Ausrichter PSV 90 Dessau. Noch nicht ganz auf Spielmodus geschalteten, gab es gleich das erste Gegentor in der ersten Minute. Unsere

2009 EFC 1

Weißenfels in Europa

Wenn am heutigen Mittwoch der EuroFloorball Cup in der Weißenfelser Stadthalle beginnt, schreibt der UHC Weißenfels ein weiteres Kapitel seiner internationalen Geschichte. Eine Geschichte mit großartigen Siegen und herben Niederlagen. Der erste internationale Gegner war kein geringerer als der damalige schwedische Meister Pixbo Wallenstam. Wenige Tage zuvor hatte das Weißenfelser

191204 Ausstellungsplakat Pink

Sportsfreunde

Am kommenden Sonntag, den 8. Dezember, wird um 11 Uhr die Ausstellung „Sportsfreunde“ in der Schlosskirche St. Trinitatis, Zeitzer Straße 4, 06667 Weißenfels eröffnet.Interessierte UHC-Mitglieder sind auf diesem Wege herzlichst eingeladen.

Nichts zu holen in Leipzig

Am Sonntag musste unsere U13 zum Start in die Meisterrunde nach Leipzig. Es standen die Spiele gegen den DHFK Leipzig und gegen die Floorfighter aus Chemnitz an.  Nach den heftigen Schneefällen am Tag zuvor, sind alle gut in Leipzig angekommen. Nur ein Spieler fiel kurzfristig aus und somit standen Trainer